_edited_edited_edited_edited_edited_edit

Integrative Körpertherapie 

"Jenseits der heute so verbreiteten mechanistischen und reduktionistischen Sicht des Lebens existiert ein wahrnehmender, fühlender, wissender und lebender Organismus."

Peter A. Levine

Integrative Körpertherapie ist der Überbegriff für meine Arbeit, deren Schwerpunkt ich darin sehe, Menschen dabei zu unterstützen, Zugang zu ihrem wahrnehmenden, fühlenden und wissenden Körper zu finden. Meine Motivation liegt hierbei in meiner Erfahrung und Überzeugung, dass dies nicht nur grundsätzlich ein lebendigeres, reicheres und selbstbestimmteres Leben ermöglicht, sondern, dass der therapeutische Zugang in tiefe, frühe und non-verbale Schichten häufig eine Notwendigkeit für den therapeutischen Erfolg darstellt. 

Die Grundlage der Integrative Körpertherapie bilden die Polyvagaltheorie von Stephen Porges und die körperorientierte Traumatherapie von Peter A. Levine (Somatic Experiencing®) zusammen mit den integrativen tanz- und körperpsychotherapeutischen Verfahrensweisen, die sich in meiner klinischen Erfahrung bewährt haben. 

Zu meinem Behandlungsspektrum gehört die gesamte Bandbreite von stress- und traumabedingten Symptomen und Störungen. Dazu gehören unter anderem Angst, Panik, Unruhe, Schlafstörungen, Depression, Erschöpfung, Migräne, chronische Schmerzen, Fibromyalgie und Verdauungsprobleme. Wenn Sie Ihre Symptome medizinisch abgeklärt haben, bietet die Integrative Körpertherapie eine wirksame Unterstützung zu ihrer Linderung - auch da, wo andere therapeutische Verfahren nicht oder nicht ausreichend weiterführen. 

In meiner Praxis biete ich Somatic Experencing (SE)® als körperorientiertes Verfahren zur Lösung von traumatischem Stress, Tanztherapie als künstlerisch-psychotherapeutisches Verfahren und das Somatische Training, eine unterstützende, übungszentrierte und traumasensible Bewegungspraxis. 

Je nach Indikation ist die Therapie sowohl als Einzelverfahren wie auch in Kombination mit anderen psycho/therapeutischen Verfahren möglich. Auf der Grundlage einer Schweigepflichtentbindung arbeite ich gerne im Austausch mit Ihrem/r Therapeut/in.

Ein Ersttermin ist kostenlos.

Blick in die Praxis.