Somatisches Training

"Handlungsfähigkeit beginnt mit ... der Wahrnehmung unserer unterschwelligen sensorischen, korperbasierten Empfindungen: Je mehr wir wahrnehmen, desto größer ist das Potential, dass wir Kontrolle über unser Leben haben". 

Bessel van der Kolk 

 

 

Somatische Bewegung bedeutet Bewegung, während derer die Aufmerksamkeit auf der inneren Wahrnehmung und Erfahrung liegt. Sie aktiviert übend die Verbindung mit dem fühlenden und wissenden Körper. Sie beruhigt, stabilisiert und stärkt. Eine regelmäßige somatische Praxis im Alltag kann einen entscheidenden Unterschied auf dem Weg zu mehr Wohlbefinden und einem besser regulierten Nervensystem machen. 

Ich biete ein regelmäßiges Somatisches Training in Kleingruppen an. Die Arbeit ist übungszentriert, explizit traumasensibel und angepasst an die individuellen Bedürfnisse der Teilnehmenden. Im Somatischen Training vermittle ich wichtige Grundinformationen über das Nervensystem und biete ein Repertoire an Übungen, die sowohl in die eigene Praxis, wie auch ganz konkret in den Alltag aufgenommen werden können. 

Das Gruppenangebot wir voraussichtlich im Sommer 2021 starten.

Auf Anfrage ist das Somatische Training auch im Einzelsetting möglich. 

Ein Ersttermin ist kostenlos.